Dipl. - Ing. Thomas Waibl
Planung von Starkstrom-, Mittelspannungs- und Hochspannungsanlagen www.pepesale.de

Netzberechnung nach DIN VDE 0102


Die Kosten für ein professionelles Netzberechnungsprogramm liegen in Größenordnungen von € 3000,- bis € 30.000,-. Deshalb ist es für Sie als Kunde nicht möglich selbst Varianten zu rechnen, zu "probieren", wie sich Änderungen auswirken. Es sei denn Sie scheuen die Kosten für die Software nicht. Sie erhalten üblicherweise nur Ergebnisse für bestimmte Anzahl von Kurzschluss und Lastfluss-Fällen.

Ein günstiger Ausweg ist eine Netzmodellierung mit einem Standardsoftwaretool, wie Excel. Damit kann man bei einfachen Netzen sehr gute Modellierungs- und Testmöglichkeiten erzielen. Sie erhalten ein Modell, das Sie selbst auf Ihrem PC unter Excel laufen lassen können.

Bei diesem Beispiel sind veränderbar: R der Kabel, X der Kabel, uk der Trafos, Verlustleistung des Trafos, Spannung des Netzes, Wirkverbrauch, Blindleistungsverbrauch.

Als Reaktion werden sofort die aktuellen Werte folgender Größen eingeblendet:

  • Kabelströme
  • prozentueller Spannungsabfall bezogen auf die Nennspannung (negatives Vorzeichen bei Spannungsabsenkung, positives Vorzeichen bei Spannungsanhebung)
  • theoretische Kurzschlussströme an allen Sammelschienen

Laden Sie als Muster ein Excel-Netzmodell:

Dieses Programm rechnet mit komplexen Zahlen. Deshalb müssen Sie auf Ihrem PC unter Extras - Add-Ins die Analyse Funktionen aktivieren!

>> Excel Netzmodell laden (Excel-Dokument, 35,5 KB)